Wettbewerbsbeitrag "Promenadendeck"

Geschwungene Trogbrücke zur Erschließung der "ICE-City"

Auslobung: 2017

Auslober: Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH

Partner: WilkinsonEyre Architects

Abmessungen:
Länge: 153,20 m
Breite: 4-8 m

Konstruktion: Oben- und untenliegende, asymmetriesche Trogbrücke aus blockverklebtem Brettschichtholz und dazwischenliegender orthotroper Fahrbahnplatte

Unsere Leistungen: Konzeption, Enwurf und Tragwerksplanung

Beschreibung:

Bei dem vorliegenden Entwurf ist Holz für die Hauptträger eingesetzt worden; im speziellen ist hier auf eine sogenannte Blockverleimung von Brettschichtholzträgern gesetzt worden, um die notwendigen Querschnitte herzustellen. Vorteil hierbei ist die im Herstellungsprozess einfache Formgebung, die auch die Herstellung der zweiachsig gekrümmten Träger mit relativ engen Radien ermöglicht.

Durch eine oberseitige Abdeckung aus Edelstahl mit seitlichem Überstand gegen Schlagregen und einer innenseitigen Verkleidung der Träger werden diese vor freier Bewitterung geschützt und können somit in die Nutzungsklasse 2 eingeordnet werden. Dies führt zu einem Ansatz höherer Festigkeiten sowie zu einer erhöhten Lebensdauer der Bauteile.

Eine orthotrope Fahrbahnplatte ist zentraler Bestandteil des Bauwerks. Aufgrund der großen Breite der Brücke ist ein orthotropes, in zwei Achsrichtungen wirkendes System vorteilhaft, da die Lastverteilung einen untergeordneten Einfluss auf die Beanspruchung der Hauptbauteile hat. Die orthotrope Fahrbahn ist im Abstand von weniger als 2 m an Stahlprofile gehängt. Im Querschnitt bilden sie so Querträger aus, die der horizontalen Aussteifung des Gesamtsystems dienen und gleichzeitig das Kippen der seitlich geführten Brettschichtholzträger verhindern.