Behelfsbrücken bei Erlangen

Ersatzüberführungen über die A3

Bauherr: Freistaat Bayern/Autobahndirektion Nordbayern

Baujahr: 2017

Ausführung: Schaffitzel Holzindustrie GmbH+Co.KG

Abmessungen:
Länge: 44,50 m
Breite: 3,00 m

Konstruktion: Zwei Trogbrücken mit jeweils vier Satteldachbindern mit liegendem Brettschichtholzbinder als Fahrbahnträger. Die Belastung entspricht einer Fuß- und Radwegbrücke mit Berücksichtigung eines Dienstfahreugs bis 6to.

Unsere Leistungen: Entwurf und Tragwerksplanung des Überbaus

Beschreibung:

Die beiden Behelfsbrücken, welche über die A3 bei Erlangen führen, konnten sich als Alternativangebot gegenüber standardisierte Stahlbehelfsbrücken behaupten. U-Förmige Stahlrahmen, die zur Kippaussteifung der Hauptträger dienen, liegen beidseitig zwischen den bis zu 2,05 m hohen Satteldachbindern die eine freie Spannweite von 44,30 m ermöglichen. Ein Windverband aus Rundstahldiagonalen zwischen den U-Förmigen Stahlrahmen dient der Aussteifung der Brücke. Darüber wird ein auf Längsträgern gelagerter liegender Brettschichtholzbinder als Fahrbahn genutzt. Dieser ist rutschhemmend beschichtet. Die Nutzungsdauer der Brücken ist auf zwei Jahre beschränkt, weswegen der konstruktive Holzschutz aus wirtschaftlichen Gründen entfällt.


Weitere Projekte